Gruppe für Angehörige

Angehörige von Suchtkranken haben es nicht selten in der Hand Suchtkarrieren zu beenden.
Unter Umständen müssen sie aber erst einmal ihre eigene Beziehungsstörung oder „Co-Abhängigkeit“, erkennen und bereit sein, diese zu verändern.
Hierzu ist zum Teil auch fachliche Hilfe notwendig.

Unsere Angehörigengruppe kann:

  • eine wichtige Plattform zum Erfahrungs- und Informationsaustausch für Angehörige sein,
  • den nötigen Raum und Rahmen geben, über die eigenen Ängste, Probleme, Zweifel, aber auch Hoffnungen, Träume und Wünsche sprechen zu können,
  • dazu beitragen, das eigene co-abhängige Verhalten zu reflektieren,
  • dem Abbau von Schuld- und Schamgefühlen dienen und selbstbewusstseinsstärkend wirken,
  • den einzelnen Mitgliedern Trost spenden und Hoffnung aufbauen,
  • eine Möglichkeit sein, dass sich Angehörige wieder selbst wichtig nehmen und für sich sorgen,
  • durch gemeinsame Aktivitäten und Unternehmungen jeder/jedem Einzelnen helfen, dem Leben seine positiven Seiten abgewinnen zu können.

Sie können unseren Flyer als pdf downloaden.