Rückfall

Betroffene, Angehörige und am Thema interessierte Menschen diskutierten sehr eifrig auf die Frage des Referenten: „Was ist ein Rückfall?“ Es stellte sich heraus, dass jeder einen Rückfall anders sieht. Doch jeder hatte Recht. Der Referent erklärte die unterschiedlichen Arten eines Rückfalls. So gibt es z.B. einen „trockenen“ und einen „sofortigen“ Rückfall. Auch entwickelt sich eine Rückfall auch „schleichend“ oder „stufenweise“. Anhand des Rückfallmodells von Marlatt & Gordon wurde der Rückfall bildlich dargestellt.

Im zweiten Teil der gut besuchten Veranstaltung ging es um Achtsamkeit und Rückfallvermeidung. In einem waren sich alle Teilnehmer einig: Der Besuch einer Selbsthilfegruppe entschärft das Rückfallrisiko.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.