Der Workshop war „Hammer“

13124932_691213511017200_2328533128886483665_nWieder einmal fanden viele Teilnehmer aus NRW den Weg nach Herzebrock, um an einen unserer Workshops teilzunehmen. Das Thema: „Selbshilfeförderung der gesetzlichen Krankenversicherung in NRW“

 

Eine Nachricht erfreute die Teilnehmer des Workshops: „Selbsthilfeförderung der gesetzlichen Krankenkassen“ besonders: Seit 2016 gib es für Selbsthilfegruppen mehr Geld von den Krankenkassen.

Den Teilnehmern der Selbsthilfegruppen:
Adipositas SHG Herzebrock-Clarholz,
SHG Burnout und Depressionen Gütersloh,
Adipositas SHG Neubeckum,
Freundeskreis Herzebrock e.V. Angehörigengruppe
Freundeskreis Herzebrock e.V. Betroffenengruppe
Freundeskreis Herzebrock e.V. Villa Kunterbunt
Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Gruppe Selm und Münster
und weiteren Teilnehmern,

wurde die Selbsthilfeförderung in Theorie und Praxis näher erläutert. Wo finde ich die für mich zuständigen Krankenkassen, welche Antragsformen gibt es und welche Projekte werden gefördert, waren die wesentlichen Punkte des Workshops.

In einem waren sich alle Teilnehmer einig. Mit den finanziellen Mitteln der Krankenkassen wird nicht nur die Selbsthilfearbeit gestärkt und gewürdigt, es lassen sich auch tolle Ideen und Projeke für die Selbsthilfegruppen verwirklichen. Dieses war den Teilnehmern in dieser Form so nicht bekannt.

Wir danken Birgit, Helmut und Dirk für die Unterstützung und Umsetzung des Workshops.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.